Antik-Uhrenbörse Furtwangen

Wo sich Antik-Uhrenfreunde einmal im Jahr treffen

Im südlichen Schwarzwald auf einer Höhe von knapp 850 Meter liegt das Schwarzwaldstädtchen Furtwangen umgeben von Hügeln, die dicht bewaldet sind und dem Hausberg Brend, der mit rund 1100 Meter einen großartigen Blick über die Schwarzwaldlandschaft bis hin zu den Alpen bietet.

Einst war Furtwangen eines der Zentren der Schwarzwälder Uhrmacherindustrie mit Firmen wie BADUF, LFS oder Union Clock um nur drei zu nennen. Und vor dieser Zeit waren viele Tüftler in ihren Werkstätten und Schwarzwaldhöfen zugange, um die weltbekannten Schwarzwälder Schilderuhren, Flötenuhren oder Kuckucksuhren anzufertigen.

25. bis 27. August 2017

Öffnungszeiten
Freitag: 12 bis 18 Uhr • Samstag: 9 bis 18 Uhr • Sonntag: 10 bis 16 Uhr

Eintrittspreise
Freitag Fachbesuchertag – erhöhter Eintrittspreis
Samstag und Sonntag jeweils € 5,–.
Im Eintrittspreis ist der kostenlose Eintritt in das deutsche Uhrenmuseum enthalten!

In den Räumlichkeiten der Hochschule Furtwangen University, direkt neben dem deutschen Uhrenmuseum